Es werden wieder Gräben gezogen auf den Feldern in Pfaffendorf

Klappe die zweite
lesen Sie hier

Das Unternehmen Elektro Schönau GmbH baggert hinter der alten Seite von Pfaffendorf auf dem Feld.

12.04.2018 Donnerstagmorgen wurden die Bauarbeiter bemerkt was wiederum mein Interesse weckte. Also gleich noch vor dem Frühstück Recherche Arbeit! Bin die Baustelle angefahren um von den Mitarbeitern der Elektro Firma eine Erklärung zu ergattern was hier geschieht. Die Männer waren sehr freundlich und so viel mir ein Gespräch nicht schwer. Auf meine Fragen antwortete man kenntlich und gab Auskunft zu dem was da so hämmerte und wieso die Gräben gezogen werden.

Durch die Äcker die von den Agrarbetrieben um Pfaffendorf liegen führen Stromkabel. Durch die viele Feuchtigkeit, weil Drainagen nicht mehr funktionieren und verstopft sind, ist das Stromkabel im Grunde aufgeschwommen. Um eventuellen Schäden, durch das bestellen der Äcker durch die Bauern, vorzubeugen wird das Stromkabel tiefer gelegt. Natürlich war für mich interessant ob es sich um Internet handelt was gelegt werden würde. Eine ähnliche Situation war mir ja schon vor einiger Zeit auf dem Acker bei Kunnerwitz aufgefallen.

Baustelle der Stromanbieter
Stromanbieter Enso GmbH verlegen die Stromkabel neu

Der Bauarbeiter konnte dazu aber nichts sagen, weil er an dieser Baustelle nicht beteiligt war, er wusste nur mitzuteilen das noch viel zu graben ist - da man bis Kunnerwitz die Kabel tiefer verlegt. Als ich mich für das klopfen interessierte erklärte der freundliche Mann, dass das Stromkabel durch die Betonstraße stößt. Beim Kabel verlegen stößt man ja immer auf Hindernisse wie Straßen wo das Kabel dann durch muß. Dieses durchstoßen der Kabel heutzutage die günstigste und effektivste Art ist um Hindernisse zu Unterführen. Nach weiterem Fachsimpeln mit dem Bauarbeiter brannte es natürlich in mir und somit wollte ich wissen ob Internet mit verlegt werden würde und ob der Auftraggeber bekannt wäre.

Hier kam die Aussage das man Leerrohre für Internet bei dieser Baumaßnahme mit verlegt! Bei der Frage nach dem Auftraggeber wusste der Bauarbeiter nichts darüber und zuckte mit einem Lächeln mit den Schultern. Leider fehlt mir in Pfaffendorf nicht nur das Internet, sondern auch eine Telefonflatrate. Mit dieser hätte ich das Thema besser recherchieren können. Als ich mir die Leerrohre für das Internet genauer ansah vielen mir dann Prägung mit Inschrift der Drewag Netz / Enso Netz GmbH auf.

Siehste, da weißt Du ja mehr als Ich!

Bauarbeiter des Unternehmens Elektro Schönau GmbH

Glaskugel zeig mir die Zukunft

Leider steht mir diesen Monat kein Schöpsboten zur Verfügung, aus diesem Grund ist mir der Artikel "Der Bürgermeister meldet sich zu Wort" unbekannt. Möglicherweise steht da etwas über die Baumaßnahme drin. Denke mir aber eher nicht. Gehe also davon aus das der Energieversorger das auf eigene Faust unternimmt und der derzeitige Bürgermeister Th.Knack noch nichts von weiß. Bemerkenswert ist das aber schon. Bisher wurde alles von mir recherchiert und auf dieser Seite festgehalten. Nicht nur das mir die Telekom auf meine Nachfragen vermittelte das die Gemeinde (Th.Knack) für den Breitbandausbau noch nicht initiiert hatte - was ja nun für einige Ortsteile auch erledigt ist. Nein, es wurde von mir auch der Energieversorger befragt warum diese in der Gemeinde noch keine Telekommunikation anbieten. Hatte ja in dem Artikel schon meine bedenken geäußert, warum man kein Internet mit verlegt. Ihr könnt nun ruhig denken - was ein Spinner! Selbst die Gräben an der Betonstraße beim weißen Rössel werden wohl vom Bauhof gesäubert. Der nächste Artikel über die unflexibilität von Herrn Knack muß nur geschrieben werden und online gehen.

Leerrohr der Stromanbieter wird vorbereitet
Durch dieses Leerrohr der Stromanbieter könnte in Zukunft Internet verlegt werden

Gedanken und Fazit:

Die Internet-Leerrohre, wenn diese mal mit Glasfaser befüllt, werden wohl nur die Immobilien und Grundstücke versorgen können die nicht an die Hochleitung angeschloßen sind. Zumindest würde ich das so vorerst vermuten.

12.04.2018, OT Pfaffendorf

Zurück Vor