an die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Pfaffendorf,

das angrenzende Grundstück ist kein öffentlicher Parkplatz
lesen Sie hier

keine öffentliche Park oder Wendemöglichkeit auf dem Grundstück

dieser Artikel gilt auch den Personen die Ihre Kinder zum Schulbus mit dem Auto bringen.

es gibt keinen absoluten Grund für euch oder andere Pfaffendorfer bzw. Personen mit Kraftfahrzeugen das besetzte Anwesen als Parkplatz oder Wendepunkt für eurer KFZ zu nutzen. Die Pfaffendorfer Feuerwehr kann von mir aus gern jeden Tag eine Sauftagung durchführen. Das derzeitige besetzte Areal dient euch nicht. Dabei muß auch gleich die Frage an die Feuerwehr Pfaffendorf gestellt werden warum seit Jahren Ihr Pflastersteine hinter eurem Gerätehaus lagert. Steigern die Ihren Wert? Mit Sicherheit waren das doch sicher auch einst Gemeindegelder. Oder will mir einer erzählen das diese aus eurer Tasche bezahlt wurden? Mit den Knochensteinen hattet Ihr aller Wahrscheinlichkeit geplant eine befestigte Park-Möglichkeit zu erschaffen. Seitlich des Feuerwehr Gerätehauses habt Ihr doch zum parken einiges an Platz. Warum also wird dieser nicht genutzt?

Knochenpflaster auf Paletten
diese Pflastersteine sind sicherlich nicht für den Innenbereich der Feuerwehr Pfaffendorf

Wenn Ihr für Grenzen seid, dann soll es so sein. Dann bleibt diese Grenze zwischen uns und da helfen auch keine ausgegebenen Biere. Unserer Flurstück, ab (HAUPT)-Straße, verläuft die Grundstücksgrenze zu dem ehemaligem Ladengeschäft in beide Richtungen. Ab da gilt nach eurer Grenzvorstellungen meine Regierung! Es ist nicht zumutbar das wegen euch Tiere erschrecken und diese in Ausnahmesituationen versetzt werden. Es ist mir auch völlig buggy wie Ihr zu Tierleben steht. Meine Wenigkeit lässt wenig auf (s)ein Tier kommen und Respektiert diese Wesen mehr als euch Menschen! Einige kennen mich seid Kindheit und seltsamerweise scheint es noch nicht durchgedrungen das ich mir einige Sachen sehr geduldig ansehe bzw. über mich ergehen lasse. Irgendwann dann aber der Siedepunkt erreicht ist, ab da gehe ich andere Wege. Dann gelten meine Rules. Lacht ruhig darüber! Man(n) kann fragen! Ich töte absichtlich mit Sicherheit kaum Tiere, aber gern den Menschen der meinen Tieren oder ohne meiner Zustimmung mir zu nahe kommt. Ihr tut also besser daran meine Erlaubnis einzuholen. Alles andere wird ab diesem Punkt als Verstoß gegen meine Rules gewertet!!! Zur Erinnerung: wurde ich einst mit viel Geld vom Bund gegen Menschen ausgebildet.

einfach vor die Tür gestellt
Helft Ihr mir dann beim aufnehmen der Pflasterung?

Sollte es in Zukunft irgendwann noch einmal vorkommen das sich meine Tiere wegen eurem Fahrzeug-Licht mitten in der Nacht zu Tode erschrecken, komm ich raus und schalte euch das Licht händisch aus. Ihr müßt das nicht glauben, glauben könnt Ihr dann bitte in der Erlöserkirche zu Markersdorf.

Peace

25.03.2018, OT Pfaffendorf

Zurück Vor